Beaufort (bft) - Skala für die Windstärke
bft
Kn*
km/h
Bezeichnung Wirkung

0

< 1
< 1
Stille spiegelglatte See
1
1 - 3
1 - 5
fast Stille kleine Kräuselwellen bilden sich
2
4 - 6
6 - 11
leichte Brise kleine ausgeprägtere Wellen, Kämme sind glasig, aber brechen nicht
3
7 -10
12 - 19
schwache Brise Kämme beginnen zu brechen, Schaum ist meist glasig, nur vereinzelt weiße, kleine Schaumköpfe
4
11 - 15
20 - 28
mäßige Brise Wellen werden länger, verbreitet weiße Schaumköpfe
5
16 - 21
29 - 38
frische Brise

ausgeprägtere, lange Wellen, überall weiße Schaumkämme, ganz vereinzelt etwas Gischt

6
22 - 27
39 - 49
starke Brise größere Wellenberge, deren Kämme brechen, größere weiße Schaumflächen, ein wenig Gischt
7
28 - 33
50 -61
steife Brise Auftürmen und Brechen der See, Schaum legt sich in Streifen in Windrichtung
8
34 - 40
62 - 74
stürmische Brise mäßig hohe Wellenberge mit langen Kämmen, Schaum legt sich in ausgeprägten Streifen in Windrichtung, Gischt fängt an abgeweht zu werden
9
41 - 47
75 - 88
Sturm Hohe Wellenberge mit dichten Schaumstreifen in Windrichtung, Gischt fängt an die Sicht zu beeinträchtigen, "Rollen" der See beginnt
10
48 - 55
89 - 102
schwerer Sturm sehr hohe Wellenberge, deren Kämme brechen (lange Brecher), Meeresoberfläche weiß vor Schaum, "Rollen" der See stoßartig, Sicht durch Gischt beeinträchtigt
11
56 - 63
103 - 117
orkanartiger Sturm außergewöhnlich hohe Wellenberge, Meeresoberfläche vollständig weiß, Gischt erfüllt die Luft, so daß die Sicht stark herabgesetzt ist, Schiffe verschwinden hinter Wellenbergen
12
64 - 74
118 - 133
Orkan

kommt sehr selten vor, höchstens in tropischen Zyklonen (Hurricanes), für die es eine eigene Skala, die Saffir-Simpson-Skala gibt

*Kn (Knoten - Werte aus der Literatur); Kn = sm/h (Seemeilen pro Stunde) --> Kn * 1,852km/sm = km/h
Wenn das nicht immer genau stimmt, so liegt das an der Tradition der Seemeilen und Knoten, die sich ab und zu änderten.

mehr-> Wikipedia